Stefan Schäfers, Deutschland / Oktober-Dezember 2007


Stefan Schäfers

Ausbildung: Universität Heidelberg, Universität Lausanne, Universität Münster, Landgericht Berlin

Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch

Von Oktober bis Dezember 2007 durfte ich als Referendar in der Kanzlei Heskia-Hacmun in Tel- Aviv arbeiten. Die Zeit bei Heskia-Hacmun in Israel übertraf alle meine Erwartungen, die ich vor meiner Ankunft dort hatte. Ich hatte eine sehr abwechslungsreiche und interessante Zeit dort als Referendar. Die familiäre Atmosphäre in der Kanzlei machte es für mich vom ersten Tag an sehr einfach, mich dort willkommen zu fühlen. 

Man half mir nicht nur bei meiner Arbeit im Büro, sondern auch mich im alltäglichen Leben in Tel-Aviv zurechtzufinden. Jeder bei Heskia-Hacmun unterstützte mich und war sehr interessiert in meinen deutschen Rechtskenntnissen. Zugleich wurden mir die Unterschiede zwischen deutschem und israelischem Rechtssystem näher gebracht.

Heskia-Hacmun beschäftigt sich viel mit Rechtsbeziehungen zwischen Deutschland und Israel und ich durfte an Projekten mit Bezug zu deutschem Recht mitarbeiten.

Es war sehr interessant einen Einblick in die Interessen israelischer und deutscher Kunden zu bekommen. Während meiner dreimonatigen Zeit bei Heskia-Hacmun durfte ich unter anderem bei verschiedenen Projekten im Bereich des Gesellschafts- und Kaufrechts mitarbeiten. Neben der Tatsache, das erste Mal in Israel gewesen zu sein, war es noch spannender mit dem israelischen Rechtssystem in Berührung zu kommen, um so die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum deutschen Recht kennenzulernen.

Neben der Arbeit im Büro war es toll in der wunderschönen Stadt Tel-Aviv zu leben und ganz Israel zu bereisen. Tel-Aviv mit seinen zahlreichen Gebäuden im Bauhaus Stil, dem wunderschönen Strand und dem Nachtleben, ist einer der interessantesten und beeindruckendsten Städte, in denen ich bisher war. Heskia-Hacmun gab mir auch die Möglichkeit Israel samt seiner tollen Landschaft und Sehenswürdigkeiten zu bereisen.

Schließlich bin ich sehr dankbar für die tolle Zeit und die vielen neuen Erfahrungen, die ich nie vergessen werde. Es war mir eine große Freude für Heskia-Hacmun zu arbeiten.