Benjamin Sommerhalder, Basel Schweitz / April – Mai 2018


Ich habe ungefähr einen Monat in der Kanzlei Heskia-Hacmun verbracht, da ich zwischen zwei Praktika in der Schweiz etwas Zeit hatte. Es war eine sehr interessante Erfahrung und ich fühlte mich im Büro vom ersten Tag an sehr willkommen geheißen.

Die Anwälte der Kanzlei Heskia-Hacmun bemühten sich sehr mir einen Einblick in das israelische Recht sowie die Kultur des Landes zu verschaffen. Ich habe mit einem sehr motivierten und energiegeladenen Team gearbeitet. Meine juristischen Tätigkeiten umfassten hauptsächlich das internationale Vertrags- und Erbrecht. Ich habe an interessanten Fällen für Mandanten in Deutschland, der Schweiz und Israel gearbeitet. Ich hatte die Möglichkeit einen Einblick in das israelische Rechtssystem zu erlangen, indem ich den Prozessanwalt vor Gericht begleiten durfte.

Ich hatte eine schöne Zeit bei der Arbeit im 17ten Stock des Goan Tower mit der wunderschönen Aussicht über Tel Aviv und dem Mittelmeer. Den Monat habe ich sehr gerne in Tel Aviv verbracht. Es ist eine sehr lebendige Stadt mit einer positiven Einstellung, in der man sich fast sofort zu Hause fühlt.