Leo Weber, Hamburg Deutschland / August – Oktober 2018


Ich habe mein Praktikum vom 5 August bis zum 14 Oktober 2018 in der Anwaltskanzlei Heskia-Hacmun absolviert. Vom ersten Tag an verbrachte ich dort eine großartige Zeit in einer freundlichen, offenen und kollegialen Arbeitsatmosphäre. Bei der Arbeit fühlte ich mich von Anfang an integriert und wurde von den Anwälten mit verschiedenen Aufgaben betraut.

Meine Aufgaben bestanden hauptsächlich aus Übersetzungen (Deutsch   Englisch), der Vorbereitung von Fällen, Mandantengesprächen sowie die juristische Recherche in den Bereichen des geistigen Eigentums und Vertragsrecht. Durch diese Tätigkeiten habe ich interessante Einblicke in den Ablauf der Fälle in Israel sowie auf internationaler Ebene erhalten.

Das HH Team ist sehr freundlich und sorgt dafür, dass man seine Zeit in Tel Aviv sowie in Israel im Allgemeinen genießt. Wir haben auch nach unserem Feierabend Zeit mit dem HH Team verbracht. Neben meiner Arbeit bei Heskia – Hacmun konnte ich Tel Aviv mit seiner einzigartigen Atmosphäre sowie der israelischen Lebensweise kennenlernen. Die Stadt bietet eine Vielzahl von Aktivitäten zum Beispiel den Strand, ein riesiges Kulturprogramm, Outdoor-Aktivitäten und ein aufregendes Nachtleben. Während meines Aufenthalts hier, habe ich viele Menschen von hier und von überall auf der Welt getroffen. Mit vielen davon haben ich mich angefreundet.

Ich bin sehr dankbar für alles, was ich durch mein Praktikum in der Kanzlei Heskia-Hacmun erlebt und gelernt habe. Es hat mich nicht nur überzeugt, dass ich den richtigen Beruf gewählt habe, sondern mich auch für mein zukünftiges Jurastudium in Deutschland begeistert. Ich schätze diese drei Monate bei Heskia-Hacmun in Tel Aviv wirklich sehr und kann nur jedem raten dort ein Praktikum zu machen.