Klaus Rieger, Germany / August – September 2005


Klaus Rieger, Germany

Ausbildung: Universität Passau: Erstes jurisitisches Staatsexamen 2004, Vordiplom in Business Administration 2001

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch

Kontakt: RiegerKlaus@gmx.de

Als ich nach Israel kam, wusste ich nicht, was mich dort erwarten würde. Doch egal, was ich mir ausgemalt hätte, alle meine Erwartungen wären von der Realität übertroffen worden. Als Rechtsreferendar für Heskia Hacmun zu arbeiten ist eine großartige Erfahrung. Die Atmosphäre in der Kanzlei ist sehr freundschaftlich. Die Anwälte und Mitarbeiter sind wie eine große Familie und alle Praktikanten werden vom ersten Tag an integriert. Wenn du einen Rat benötigst, auch bei der Planung deiner Wochenendtrips, wird sich jeder freuen, dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Praktikanten können auch etwas darüber lernen, wie man erfolgreich eine Anwaltskanzlei führt. Insbesondere möchte ich die wöchentlichen Büro-Meetings betonen. Diese Meetings sind ein wirklich guter Weg, in freundlicher Atmosphäre in eine neue Woche zu starten und die team-orientierte Kanzleiphilosophie auszudrücken.

Neben der juristischen Arbeit hatte ich die Möglichkeit, Teil des jährlichen Kunstprojektes zu sein. Hierbei konnte ich interessante Öffentlichkeitsarbeit tätigen. Darüber hinaus bestanden meine Aufgaben aus rechtlichen Übersetzungen und Online Recherchen. Ich lernte außerdem viel über das israelische Rechtssystem, insbesondere, als ich einige der Anwälte bei Gerichtsverfahren begleiten durfte. Praktikanten erhalten auch genügend Freiraum, um dieses magische Land und sein liebenswertes Volk kennenzulernen. Und da gibt es einiges an Sehenswürdigkeiten, die besichtigt werden wollen!

Abschließend kann ich nur jedem empfehlen, dieses wundervolle Land zu besuchen und seine faszinierende Kultur kennenzulernen. Und wenn du planst, hier dein Praktikum zu absolvieren, dann ist Heskia Hacmun hierfür der beste Ort.